FAQ - Frequently Asked Questions

Nettopreis

In allen unseren Preislisten finden Sie einen US-Dollarpreis. Dieser ist netto inkl. Verschiffung und Transportversicherung frei Hamburg oder Bremerhaven. Ebenfalls finden Sie in allen unseren Listen einen Euro-Netto-Preis. Dieser ist mit einem bestimmten Umrechnungskurs am Tage der Erstellung ausgerechnet worden. Weil der Wechselkurs zwischen USD und Euro stark schwankt und wir unsere Listen nicht täglich erneuern können, ist dieser Euro-Netto-Preis nicht tagesaktuell. Der USD-Netto-Preis ist jedoch fix.

Kann man das Auto auch netto kaufen?

Ja. Sie können den Wagen dann ab Freihafen Hamburg oder Bremerhaven übernehmen. Bitte beachten Sie jedoch, dass Sie das Fahrzeug nicht aus dem Freihafen herausbekommen, ohne Ihr Auto zu verzollen und zu versteuern. Wenn Sie Ihr Auto in ein "sicheres" Drittland überführen wollen, z.B. in die Schweiz, können Sie das Auto mit einem so genannten T2-Papier (kostet ca. 80 Euro) durch Deutschland überführen, ohne deutschen Zoll und Umsatzsteuer bezahlen zu müssen. Sie verzollen und versteuern Ihr Auto dann im Zielland, also gemäß unserem Beispiel in der Schweiz. Ist das Zielland in den Augen des deutschen Zolls kein sicheres Drittland (z.B. Weißrussland), dann wird das Amt 10% Zoll und 19% MwSt. als Pfand berechnen. Diesen nicht unerheblichen Geldbetrag bekommen Sie jedoch rückerstattet, sobald Sie mit dem Auto die EU-Außengrenze passieren. Sie haben vorher Ihre Bankverbindung hinterlegt und beim Verlassen der EU geht automatisch eine entsprechende Meldung an das Zollamt im Hafen. Ca. 14 Tage später haben Sie Ihr Geld dann zurück auf Ihrem Konto. Wenn Sie Ihr Auto oder Ihre Autos bereits in Dubai übernehmen, dann ist natürlich auch nur der Netto-USD-Preis fällig. Außerdem werden wir selbstverständlich die eingesparten Kosten für die Verschiffung und die Transportversicherung (1.600 USD) vom Preis abziehen.

Bruttoendpreis

In fast allen unseren Preislisten finden Sie einen Brutto oder Bruttoendpreis. In diesem ist neben dem Nettopreis, der Verschiffung und Transportversicherung folgendes zusätzlich enthalten: 10% Zoll, 19% MwSt, Harbourhandling (Entladekosten im Zielhafen), inländischer Transport nach Fulda, Aufbereitung des Fahrzeugs, die nötigen Umbauten am Fahrzeug (Blinker ggf. von rot in orange, Nachrüsten der Nebelschlussleuchte), ggf. Abklemmen des Geschwindigkeitswarntons, TÜV-Abnahme und alle nötigen Papiere für die Zulassung in Deutschland.

Gibt es ein Währungsrisiko?

Nein, zumindest nicht für Sie als Kunden! Wenn wir Ihnen ein Vertragsangebot unterbreiten, finden Sie dort einen USD-Netto-Preis. Dieser bleibt in jedem Fall gültig. Außerdem finden Sie hier einen Bruttoendpreis in Euro. Auch dieser ist fix. Wir verpflichten uns im Vertrag, dass dieser Betrag alle Ihre Kosten beinhaltet und dass eventuell auftretende Mehrkosten von uns übernommen werden.

Bezahlung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Bezahlung: Sie können in bar in Deutschland oder auch vor Ort in Dubai bezahlen, per Auslandsüberweisung, mittels Akkreditiv oder auch bei Übergabe in Deutschland. In letzterem Fall verweisen wir Sie jedoch an unseren Partner in Fulda, die JWB Jahreswagenbörse GmbH & Co. KG.

Rabatte

Unsere Preise sind grundsätzlich Endpreise. Es kommt nichts mehr dazu und es geht nichts mehr runter. Außer, Sie kaufen mehr als ein Auto gleichzeitig. Dann sind je nach Stückzahl deutliche Rabatte möglich.

(Hersteller-)Garantie

Eine Herstellergarantie gilt in aller Regel nicht. Ausnahmen gibt es bei VW, Jeep, Land Rover und ggf. auch bei Kia. In allen anderen Fällen gilt die Herstellergarantie höchstens im Land des Lieferanten, aber z.B. nicht in Deutschland. Wenn Sie einen Ersatz für die fehlende Herstellergarantie wünschen, können wir Ihnen (nur) für Deutschland eine Garantieversicherung gegen Aufpreis anbieten. Diese kostet 450 Euro per anno für eine Vollversicherung. Hier ist dann alles versichert außer Verschleißteile wie Bremsen und Reifen. Für 250 Euro können wir auch eine abgespeckte Variante anbieten. Hier sind dann nur der Motor und das Getriebe versichert. Beide Versicherungen können bis zu 3 Jahre lang eingedeckt werden. Sie können dann im Schadensfall in jede KFZ-Fachwerkstatt fahren und die Versicherung zahlt die Rechnung. Wir haben diese Kosten nicht in den Bruttoendpreis einkalkuliert, weil diese Versicherung freiwillig ist. I.d.R. gibt es im ersten, zweiten und dritten Jahr keinen Schadensfall, weil wir hier schließlich von Neuwagen sprechen.

Transportversicherung

Wir haben eine General-Police mit dem weltweit führenden Transportversicherer, der Oskar Schunck KG in München abgeschlossen. Alle unsere Verschiffungen sind hier versichert. Im Schadensfall übernehmen wir die Selbstbeteiligung von 5.000 Euro. Der Vertrag beinhaltet eine Selbstbeteiligung i.H.v. 5.000 Euro pro Container. Da wir fast immer zwei Fahrzeuge gleichzeitig in einem Container transportieren, ist der Selbstbehalt quasi 2.500 Euro pro Auto. Keine Selbstbeteiligung gilt z.B. bei Untergang des Schiffes etc. Die Selbstbeteiligung gilt bei Transportschäden wie Beulen oder Kratzern und bei Diebstahl. Sie haben aber gar kein Risiko, weil wir diese Selbstbeteiligung im Schadensfall übernehmen! Eine Transportversicherung ohne Selbstbeteiligung wäre viel zu teuer (ca. 1.000 Euro pro Auto). In all den Jahren hatten wir bis dato sehr selten Transportschäden. Hier ging es dann um eine Beule oder einen Kratzer. Diesen Schaden haben wir dann auf unsere Kosten fachgerecht beheben lassen. Weil wir immer in Containern verschiffen und nicht offen (RoRo - roll on, roll off), ist das Risiko sehr gering.

Anlieferung frei Haus

Gegen Aufpreis können wir Ihr Auto bis vor Ihre Haustür liefern. Ein Beispiel: Der Transport von Fulda nach München kostet lediglich 250 Euro. Ansonsten übernehmen Sie Ihr Auto in Fulda bei unserem Partner der Jahreswagenbörse.

Inzahlungnahmen

Inzahlungnahmen bieten wir nicht an - sorry. Ggf. ist diese aber über unseren Partner in Fulda, der Jahreswagenbörse, möglich. Ein privater Weiterverkauf, z.B. im Internet bei autoscout24 oder mobile ist für Sie jedoch i.d.R. lukrativer.

Finanzierung & Leasing

Wenn Sie Ihr Auto finanzieren oder leasen wollen, wenden Sie sich direkt an unsere entsprechenden Partner, die Sie am Bildschirmrand links unter "Partner" finden.

Warum sind die Autos so günstig?

Dafür gibt es mehrere Gründe. Zum einen ist der Wechselkurs zwischen Euro und Dollar ein sehr wichtiger Faktor. Und was viele nicht wissen: Die ganze Arabische Halbinsel, wo wir die meisten Autos einkaufen, ist Dollarraum. Die lokalen Währungen sind fest an den Dollar gekoppelt. Ein USD ist z.B. immer 3,673 Dirham (das ist die Währung in den Vereinigten Arabischen Emiraten). Weil der Euro derzeit so stark ist und der Dollar so schwach, ist der Einkauf im Dollarraum für Europäer extrem günstig. Ein weiterer Faktor ist die Politik der Hersteller. Wenn z.B. die Firma Kia in den arabischen Markt vordringen will, wo Toyota und Nissan alles dominieren, dann macht Kia für einige Jahre extrem günstige Kampfpreise, um in den Markt hineinzukommen. Aber es sind nicht alle Autos in Dubai günstiger als z.B. in Deutschland. Marken wie Mercedes-Benz, BMW, Audi, Porsche sind dort, wenn man alle Nebenkosten für die Verschiffung etc. berücksichtigt, praktisch genauso teuer wie in Deutschland.

Haben die Autos die gleiche Ausstattung wie im Heimatland, z.B. wie in Deutschland?

Nein, haben sie nicht. Die Hersteller schnüren länderadequate Ausstattungspakete. Auch innerhalb Europas sind die Serienausstattungen von Land zu Land unterschiedlich. Ein Kia Sorento hat eine andere Grundausstattung in Dänemark als in Spanien, oder Deutschland etc. Da bekommen die Dänen die Sitzheizung serienmäßig, die Spanier die Klimatronic und die Deutschen alle Airbags. In Dubai z.B. gibt es überhaupt keine Autos ohne Klimaanlage. Unterm Strich kann man feststellen, dass bei Fahrzeugen von der Arabischen Halbinsel manchmal weniger Airbags serienmäßig sind als in Deutschland. Auch ESP fehlt zuweilen. Dafür sind andere Merkmale wie Allradantrieb, A/C, elektronische Features des öfteren serienmäßig.

Was muss umgerüstet oder nachgerüstet werden für eine Zulassung in der EU?

Bei Autos aus Dubai und den USA und gelegentlich auch bei Autos aus Korea: Es fehlt die Nebelschlussleuchte. Diese muss nachgerüstet werden. Außerdem sind manchmal die Blinker hinten nicht in orange sondern in rot. Das muss getauscht werden (bei US-Importen immer!). Bei Autos aus Dubai ist i.d.R. ein Geschwindigkeitswarnton eingebaut. Bei höherem Tempo als 120km/h piept es dauernd. In dem Fall klemmen wir diesen nervigen Piepton ab. Sollte es nur einmal piepen oder nur eine visuelle Anzeige das Tempo über 120km/h anzeigen, lassen wir die Sache so wie sie ist.

Ist ein COC Papier im Lieferumfang enthalten? Wer kümmert sich um die Fahrzeugpapiere?

Ein COC Papier, ein Certificate of Conformity oder auch EWG-Übereinstimmungszertifikat (in Österreich spricht man auch von der Typisierung) für Europa gibt es nur, wenn man einen Neuwagen innerhalb der EU bei einem Vertragshändler kauft. Mit diesem Dokument, welches alle (technischen) Daten etc. beinhaltet, kann man das Auto ohne Probleme in jedem Land der EU zulassen. Wenn Sie aber einen Wagen außerhalb der EU kaufen, dann bekommen Sie kein COC Papier. Dieses lässt sich leider auch nicht nachträglich beschaffen. Aus diesem Grund ist die Zulassung von Autos, importiert von außerhalb der EU, nicht leicht. Wie dies im Detail dann doch funktioniert, beruht auf jahrelanger Erfahrung und ist unser Geschäftsgeheimnis. Wir können für JEDES Land der EU die Zulassung erreichen. Und das selbstverständlich legal und korrekt.

Funktioniert das Navigationssystem in Deutschland?

Das kommt ganz drauf an. Bei Importen aus den USA in aller Regel nicht. Bei Importen aus Dubai ist dies von Fall zu Fall unterschiedlich. Ob das Navigationssystem des von Ihnen gewünschten Fahrzeugs in Deutschland funktioniert, fragen Sie bitte bei uns an. In jedem Fall können wir aber nach Ankunft in Deutschland ein Gerät nachrüsten.

Können Extras / Sonderausstattung hinzubestellt werden?

Grundsätzlich können wir die Autos nur mit den Motoren und der Ausstattung anbieten, wie Sie es unseren Preislisten entnehmen können. Wir sind aber imstande viele Extras nachzurüsten. Hierzu zählen insbesondere: Lederausstattung (ca. 1.700USD), Sitzheizung (ca. 400Euro), ein Navigationssystem, Winterreifen, Privacyglas, eine Hohlraumversiegelung, Seitentrittbretter, Alufelgen etc. pp.

Autos für Diplomaten

Bestseller

Alle Preislisten Alle Bilder