Auto News

Wissing will schneller neue Fernstraßen bauen – Grüne melden Zweifel an

Elektromobilität: Frankreich senkt Autobahnmaut für E-Autos und Pendler

Kompakter E-Camper: Mercedes Concept EQT Marco Polo

Auto-Diebstahl: Sicherheitsforschern genügt E-Mail-Adresse als Zündschlüssel

VW ID.3 Facelift: Mehr Qualität versprochen, drastisch gestiegener Preis

Elektromobilität: Tesla liefert nach vielen Verspätungen ersten Semi Truck aus

ADAC: "eFuels sind technisch problemlos machbar"

VW übernimmt Software-Firma für KI-Sprachsteuerung

Kawasakis Grüne Revolution: Motorräder mit Wasserstoff- und Elektroantrieb

Mercedes darf Autos fahrerlos parken lassen

Hybrid-Flugzeuge: Renault hilft Airbus, Batterien zu entwickeln

Zulieferer und Politik in Baden-Württemberg setzen auf Brennstoffzelle

Weniger Geld für Elektroautos: Treibhausgasminderungs-Quote sinkt 2023

EU-Kommission: Flugtaxis und Drohnendienste sollen 2030 alltäglich sein

49-Euro-Ticket: Verkehrsminister planen Deutschlandticket zum 1. April 2023

Vorstellung Elektroauto Opel Astra-e: Der E-Kombi kommt

KI soll autonomen Autos "Sozialkompetenz" verleihen

Osterweiterung: Chinesische Motorräder auf der Eicma 2022

Elektromobilität: EnBW erhöht seine Ladestrompreise und führt neue Tarife ein

Nachhaltige Luftfahrt: Rolls-Royce testet Wasserstoff-Triebwerk

Studie: Elektroautos bringen für Autohersteller mehr Chancen als Risiken

Teurer Tankrabatt? Keine Hinweise auf Preisabsprachen unter Raffinerien

E-Stehrollern droht Verbot in Paris

Studie: Autohersteller verdienen global derzeit prächtig

heise+ | Strom vs. Sprit: Kia Niro EV, Hybrid oder Plug-in-Hybrid - Wer fährt günstiger?

Elektromobilität: Es geht voran bei der Elektrifizierung des Verkehrs in den USA

Medien: Formel-1-Team Ferrari trennt sich von Teamchef Binotto

Lkw-Maut steigt ab 2023

Ford Tourneo Custom: Bus kommt auch als Elektroauto auf den Markt

E-Mobilität: Stromnetz fit für Millionen privater Ladepunkte dank Lastregelung

Was beim Autokauf beachtet werden sollte

Eine zentrale Frage beim Autokauf ist die nach dem Zustand des Autos. Diese Frage lässt sich oft schon mit einem Blick in den Geldbeutel klären, da ein ungefahrener Neuwagen natürlich immer teurer sein wird als ein gebrauchter Wagen. Beim Gebrauchtwagenkauf kommt es allerdings oft zu Streitigkeiten, welche dann vor dem Gericht geklärt werden müssen. Da das oft eine zusätzliche finanzielle Belastung bedeutet, sollte beim Kauf von Gebrauchtwagen genau darauf geachtet werden, von wem gekauft wird.

Welcher Kraftstoff soll getankt werden?

Ein weiterer wichtiger Punkt, welcher definitiv Beachtung in der Planung für das neue Auto finden sollte, ist die Frage nach dem Kraftstoff, mit dem das zukünftige Auto fährt.
Dieselfahrzeuge sind in der Anschaffung teurer und müssen außerdem teurer als Benzinfahrzeuge versichert werden. Die Kfz-Steuer ist zusätzlich prinzipiell etwas höher als bei Benzinern.
Jedoch ist im Gegenzug der Verbrauch beim Dieselfahrzeug etwas geringer als beim Benziner.
Es lässt sich, wenn man alle Kostenfaktoren einbezieht, ausrechnen, dass ein Diesel ab etwa 20.000 - 30.000 Liter Verbrauch im Jahr günstiger als ein Benziner ist. Darunter sollte definitiv lieber zum Benziner gegriffen werden. Und darüber ist die Anschaffung eines Benziners mit Umbau auf Bifuel (Benzin + LPG Flüssiggas) meistens eine ökonomisch und ökologisch geschicktere Variante als ein Dieselfahrzeug.

Unterhaltung des Fahrzeuges

Ab dem Zeitpunkt des Kaufs fallen Betriebs- und Unterhaltungskosten für das Fahrzeug an. Dazu zählen die Kfz-Steuer sowie die Kfz-Haftpflichtversicherung und die Kaskoversicherung. Die Kosten für Kfz-Steuer und Haftpflichtversicherung lassen sich dabei durch den Kauf eines schadstoffarmen Modells etwas drosseln. Weitere Infos zum Thema im E-Book Auto.

Autos für Diplomaten

Bestseller

Alle Preislisten Alle Bilder